Leuchtturmmenschen und warum sie so wichtig für dein Leben sind

In jedem Leben gibt es stürmische Zeiten, Situationen und Erlebnisse, die uns aus dem Gleichgewicht bringen. Ich bin sicher, du kennst das genau.

Auch ich habe die eine oder andere kleinere oder auch größere Krise hinter mir. Und wenn ich heute auf diese zurückschaue, spüre ich vor allem eins: eine tiefe Dankbarkeit für jede einzelne Erfahrung, die ich machen durfte, denn aus diesen Krisen konnte ich viel lernen und hab mehr und mehr meinen Weg gefunden. Und das ist mir vor allem deshalb gelungen, weil es immer Menschen gab, die mich begleitet und unterstützt haben. Die mir ihr Ohr geschenkt haben. Die sich Zeit für mich genommen haben. Die für mich da waren. Ich nenne diese Menschen "Leuchtturmmenschen". 

Leuchtturmmenschen bieten dir eine starke Schulter zum Anlehnen. Sie ermuntern dich im richtigen Moment aufzustehen, die Krone zu richten und das eigene Leben wieder in die Hand zu nehmen. Sie geben dir Kraft. Sie sind der Fels in der Brandung. Sie bringen Licht ins Dunkle und wecken Hoffnung. Mit ihrer Hilfe kannst du deinen Weg wiederfinden. Oder einen neuen Weg entdecken. Aber sie sind nicht nur in Krisen da, sondern sie bringen wann immer ihr in Beziehung seid, eine wahnsinnige Qualität in dein Leben. Freude. Leichtigkeit. Lebenslust, Leuchtturmmenschen ragen heraus unter all den anderen Menschen, mit denen wir Zeit verbringen. 

 

Mit wem verbringst du deine Zeit?

Ob du sie Leuchtturmmenschen oder Anker nennst oder dir ein ganz anderes Symbol näher liegt, spielt letztlich keine Rolle. Es geht vielmehr darum, dass du diese Menschen in deinem Leben identifizierst und sie dir bewusst machst. Und dich von anderen distanzierst.

Aus der Psychologie ist bekannt, dass dein soziales und berufliches Umfeld einen unfassbar großen Einfluss auf dein Erleben, dein Verhalten, deine Emotionen und deine Persönlichkeitsentwicklung haben. Das ist auch vollkommen logisch, denn der Mensch ist ein Herdentier, sucht Anerkennung und braucht Gemeinschaft. Menschen, mit denen du viel in Kontakt und Beziehung bist, prägen dich und deine Persönlichkeit so maßgeblich, dass du es dir gar nicht leisten kannst, die wertvolle Zeit deines Lebens mit Menschen zu verbringen, die dir deine Energie rauben, die dich nicht wertschätzen, die dich hindern das zu sein, wer du wirklich bist. 

Ich möchte dich daher dazu einladen, dir dein Umfeld etwas genauer anzuschauen:

  • Wer sind die 5 Personen, mit denen du die meiste Zeit verbringst?
  • Welche Qualitäten schätzt du an jeder Einzelnen dieser 5 Personen?
  • Welche Werte und Überzeugen, Verhaltensweisen oder Meinungen dieser 5 Personen lehnst du ab? 
  • Wie stark beeinflussen dich diese Menschen in deinem Handeln und deinem Erleben? 
  • Welchen Einfluss haben sie auf deine bisherige (Persönlichkeits-)Entwicklung?
  • Und nun Hand aufs Herz: Mit welcher Person fühlt es sich gut an, Zeit zu verbringen? Bei wem fühlst du dich danach geschwächt oder gar ausgesogen? Mit wem würdest du gerne weniger Zeit verbringen? Wer sollte stattdessen mehr Raum in deinem Leben bekommen? 

Verbring deine Zeit mit Leuchtturmmenschen!

Wenn du nur so gut sein kannst, wie die Menschen, mit denen du die meiste Zeit verbringst, dann ist es eine logische Folge, dass du deine Zeit mit Leuchtturmmenschen verbringen solltest. Nicht nur, um in Krisen gewappnet zu sein, nein! Sondern vor allem, weil sie eine Qualität in dein Leben bringen, die dich pusht statt dich zu schwächen! 

Und die aktuelle, sehr herausfordernde Zeit ist eine prima Gelegenheit auszusortieren. Nie war es leichter, gezielt in Beziehung zu gehen und zu spüren, was und wen du brauchst. Und nie war es leichter festzustellen, wen du vielleicht gar nicht wirklich vermisst (hast). 

 

Schau dir die Menschen an, mit denen du deine Zeit verbringst und frag dich, ob sie ein Leuchtturm für dich sind und ob du so sein möchtest wie sie. Wenn ja, bleib. Wenn nein, steh auf und geh! 

 

Du bist goldWERT!

Herzliche Grüße

Svenja