Der Sinn des Lebens ist leben - das wars?!

Schon wieder rast die Zeit nur so dahin. Wir haben bereits April und das erste Quartal von 2021 ist rum. Vielleicht denkst du jetzt "Ein Glück!", vielleicht fragst du dich aber auch, wo die Zeit geblieben ist...

Wenn die Zeit nur so dahin rast, rast dein Leben mit. Und wenn dein Leben rast, wünsche ich dir, dass du einen Großteil deiner Zeit mit Dingen verbringst, die dir Spaß machen, die dich erfüllen, die dich deine Lebendigkeit spüren lassen und die deinem Sinn des Lebens entsprechen. 

Ups, der Sinn des Lebens - was soll das sein? Genau über diese Fragen diskutieren sich Philosophen seit hunderten von Jahren die Köpfe heiß. Muss denn überhaupt jedes Leben einen Sinn haben? Und wenn ja, warum? Reicht es nicht zu leben? Casper hat gesagt: "Der Sinn des Lebens ist leben - das wars." Stimmt das etwa nicht? Wenn du mich fragst: Jein.

 

Ich bin ein großer Fan dieses Zitats von Casper, denn es bringt viel Leichtigkeit in eine schwere Frage und erinnert mich auch in meinem Alltag oft bei schwierigen Entscheidungen daran, nicht nur kopfgesteuert zu handeln und auf Sicherheit zu setzen. Vernunft ist wichtig, aber sie steht uns auch manchmal im Weg. Der Sinn des Lebens ist leben. Erfahrungen sammeln. Mal ein Risiko eingehen. Auf die Nase fallen. Und wieder aufstehen. Ja, genau das ist Leben! Und Leben passiert nicht einfach so. Unser Handeln hat einen Sinn, wir verfolgen damit ein Ziel! Der kleinste gemeinsame Nenner aller Menschen ist es wohl, glücklich zu sein, zu lieben und geliebt zu werden, uns selbst zu verwirklichen, um zufrieden zu sein mit dem, was wir aus unserem Leben machen. So bekommt unser Handeln Sinn und damit auch unser Leben. 

Und daher finde ich es wichtig, sich die Frage nach dem eigenen Sinn des Lebens oder vielleicht besser, die Frage danach, was dich glücklich macht, ab und an mal zu stellen. Die Antworten werden sich vermutlich mit der Zeit ändern. Das geschieht, weil die Umstände in deinem Leben sich ändern. Wenn du von Zeit zu Zeit in dich hineinspürst, deine innere Stimme anhörst, wahrnimmst, was dich glücklich macht, wie es sich anfühlt, so viel Energie für dieses oder jenes aufzuwenden, hast du die Möglichkeit zu reagieren, den Kurs zu ändern und in deine Selbstbestimmung, in deine Freiheit zu kommen.

 

Jemand hat vor kurzem mal zu mir gesagt: "Das Leben selbst ist ein Risiko. Die Wahrscheinlichkeit, dass es tödlich endet, ist statistisch gesehen ziemlich hoch." Vielleicht schmunzelst du jetzt, aber das Tragische ist: Wir wissen das alle und doch lassen wir es im Alltag all zu oft geschehen, dass das Leben einfach so an uns vorbeirast und plötzlich schon wieder Ostern/Weihnachten/Silvester ist und wir uns fragen, wo die Zeit geblieben ist. 

Take your Chance! Dem Leben einen Sinn zu geben, bedeutet nicht einen komplizierten 20-Schritte-Plan zu entwickeln. Es geht darum, dich zu fragen, was dich glücklich macht und entsprechend zu handeln! Denn wenn du schon lebst, dann doch bitte so, dass du glücklich bist!

 

Du bist goldWERT!

Svenja